Sicherheit

Transport von Hunden im Auto

Tiere richtig sichern

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit denen Hunde ordnungsgemäß und gesetzeskonform im Auto gesichert werden können. Dabei muss jeder Hundehalter für sich selbst entscheiden, welcher Weg am besten für den Hund und das Auto passt. Es sollte jedenfalls nicht bei der Qualität gespart werden. Diese Systeme stehen zur Auswahl:

Kofferraumabtrennung

Ein Metallgitter bietet die Möglichkeit den Kofferraum vom Passagierraum zu trennen, damit der Fahrer während der Fahrt nicht vom Hund gestört wird. Dieses stabile Gitter wird an der Rückbank befestigt und ist für fast alle Automodelle vorhanden. Bei der Auswahl sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass es auch für das jeweilige Auto geeignet ist. Stabilität und Qualität darf dabei nicht vernachlässigt werden. Bei besonders großen Kofferräumen ist zusätzlich eine Transportbox zu empfehlen.

Transportbox

Die Transportbox liefert maximale Sicherheit für den Hund. Sie wird von einem Fachmann entweder im Kofferraum quer der Fahrtrichtung oder hinter den Vordersitzen platziert und befestigt. Die Box aus Metall verhindert, dass der Hund bei einem Unfall oder schwerem Bremsmanöver durch das Auto geschleudert wird. Kommen Rettungskräfte ins Spiel, werden diese nicht behindert, wenn sie den Insassen helfen wollen. Zu beachten ist jedoch, dass die Transportbox fest installiert wird und viel Platz in Anspruch nimmt.

Hundegurt

Mit einem Sicherheitsgurt und einem passenden Brustgeschirr kann der Hund auf dem Rücksitz gesichert werden. Dabei ist es besonders wichtig, dass ein Brustgeschirr und kein Halsband verwendet wird. Damit die Rückbank nicht beschädigt wird, gibt es spezielle Schutzdecken, die ausgelegt werden können. Dieses System der Sicherung ist eher für kleine und leichte Hunde geeignet. Der Gurt darf nicht zu lang sein, damit der Hund den Fahrer während der Fahrt nicht stört.

Hunde-Autositz

Für kleine Hunde gibt es einen Hunde-Autositz, welcher auf dem Rücksitz befestigt wird. Mit einem zusätzlichen Geschirr im Sitz wird der Vierbeiner angeschnallt.