Informationen zur Erhöhung der motorbezogenen Versicherungssteuer

Model eines roten Autos neben Münzstapel

Der Gesetzgeber hat mit Wirkung ab 1.3.2014 das Versicherungssteuergesetz novelliert und die Steuersätze für die motorbezogene Versicherungssteuer neu festgelegt. Diese Anhebung betrifft nicht nur alle nach diesem Datum neu angemeldeten Fahrzeuge, sondern auch alle bereits zugelassenen Fahrzeuge. Wir sind durch das Gesetz verpflichtet, die Steuer gemeinsam mit der Versicherungsprämie einzuheben und an die Finanzbehörde abzuliefern. Es wird lediglich die Steuer erhöht, die Versicherungsprämie bleibt selbstverständlich unverändert. Die von der Regierung beschlossene Neugestaltung erhöht die Steuer für alle steuerpflichtigen Fahrzeuge.

Motorrad:
Der neue Steuersatz beträgt EUR 0,025 (bisher: EUR 0,022) pro Kubikzentimeter Hubraum und Monat.

Die neuen Steuersätze ab 01.03.2014:

Mit 1. März diesen Jahres werden die Beträge für die motorbezogene Versicherungssteuer pro Kilowatt über dem Freibetrag (24 kW) erhöht.

  • für die ersten 66 kW: EUR 0,62 (bisher: EUR 0,55)
  • für die weiteren 20 kW (also ab 91 kW Motorleistung): EUR 0,66 (bisher: EUR 0,55)
  • für die darüber hinausgehenden kW (also ab 111 kW Motorleistung): EUR 0,75 (bisher EUR 0,55).

Zuschläge für unterjährige Zahlung:

  • 6% bei halbjährlicher Zahlungsweise
  • 8% bei vierteljährlicher Zahlungsweise
  • 10% bei monatlicher Zahlungsweise

Steuerrechner für die motorbezogene Versicherungssteuer (KFZ und Motorrad) (31,9KB; xlsx-File)